Rueckenscan

ANALYSE DES RÜCKENS UND BECKENS MITTELS 3D-SCAN TECHNIK

Das 3D-Rückenscanner-System bietet eine strahlungsfreie Methode zur Analyse von Fehlstellungen des Rückens und des Beckens an. Die ausgegebenen Daten liefern ein präzises dreidimensionales Modell der Rückenoberfläche.


Bei der Untersuchung mit dem Lichtschnittverfahren werden die auf einen Körper projizierten Linien von einer hoch auflösenden Digitalkamera  vom Computer ausgewertet. Die daraus resultierende 3D-Darstellung der Höhenlinien (Isobaren) der Körperoberfläche mit einer Genauigkeit von 1/100 mm ermöglicht eine optische, wie auch digitale Auswertung der Ergebnisse.

Vorgehensweise bei einer 3-D Rücken und Beckenscannung:

Die zu scannende Person stellt sich auf eine Markierung am Boden und eine neutrale Scannung wird durchgeführt. Danach werden - einem vorgegebenen Ablauf folgend - verschiedene 2 - 3 mm starke Fuß-Zonen-Plättchen unter die Füße gelegt.

Durch die Plättchen verändert sich - je nach Fehlstellung - die Körperhaltung,  durch die Reize auf die Nervenenden der Fußmuskulatur!

Mit jedem untergelegten Plättchen wird eine neue Scannung durchgeführt. Als Ergebnis erhalten wir so eine Plättchen-Konstellation die die gescannte Person in die bestmögliche Position bringt!

Lichtlinien und die Computerauswertung zeigen exakt, ob der Oberkörper und das Becken im Lot sind.

Ziel der Behandlung:
  • Haltungsbedingte Beschwerden lindern
  • Muskelverspannungen reduzieren
  • Schäden und Fehlhaltungen vorbeugen
  • Alltägliche Bewegungsabläufe verbessern
  • Körperstatik optimieren